Notstrom

Unsere Geräte sichern Dich im Notfall ab und helfen Dir die Zeit zu überbrücken, bis die Stromversorgung wieder hergestellt ist. Selbst bei einem Blackout musst Du auf den Betrieb von Smartphone, Notebook oder Tablet etc. nicht verzichten.Mit diesen kleinen und größeren „Kraftpaketen“ bist Du nicht nur im Notfall zuhause, sondern auch unterwegs  - wo immer Du Strom auch off-grid benötigst – bestens gerüstet



Vorbereitung auf einen Blackout

In nahezu jedem Bereich unseres Alltags sind wir von einer Stromversorgung abhängig. Selbst im „versorgungssicheren“ Deutschland können auch längere Stromausfälle aufgrund von Naturereignissen, technischen Störungen, Anschlägen oder sonstigen Vorkommnissen nicht ausgeschlossen werden. Wie (witterungsbedingte) Stromausfälle in der Vergangenheit gezeigt haben, können zur Schadensbehebung erforderliche Reparaturen mehrere Tage dauern.

Vor diesem Hintergrund rät das Amt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) allen Bürgern, für einen Stromausfall vorzusorgen (s. auch unten Link zum Ratgeber).

Kommt es zu einem längeren Stromausfall, fallen schlagartig alle strombetriebenen Anlagen und Geräte wie Fernseher, Laptop/Notebook bzw. PC oder Radiogeräte aus, sofern sie nicht an Notstromanlagen angeschlossen oder batteriebetrieben sind bzw. nicht noch über einen Energierest im Akku verfügen.

Gerade in Notsituationen ist das Smartphone essentiell. Daher ist es sinnvoll, wenn Du auf eine alternative Lademöglichkeit wie z.B. eine aufgeladene Powerbank zurückgreifen kannst, die sich (bei Sonnenschein) per Solargerät nachladen lässt.  

Mit Hilfe eines Radios, welches idealerweise auch mit Sonnenlicht bzw. mittels einer Handkurbel aufgeladen werden kann, bleibst Du auf dem Laufenden, insbesondere entgehen Dir nicht wichtige Ansagen des behördlichen Krisenstabes und der Stromversorger.

Batteriesysteme wie z.B. Powerstations können als Energiespeicher zur Notstromversorgung elektrischer Geräte wie z.B. Fernseher, Laptop und Radio genutzt werden. In Kombination mit einem Solarpanel bist auch für einen längeren Stromausfall gerüstet, auch wenn im Winter die Solarkraft naturgegeben schwächer ist.

Mit rd. 6 kg ist die OnFire Powerstation ein leicht transportierbarer kleiner Energiewürfel, der sich gut für vorübergehende regionale Stromausfälle und (in Verbindung mit einem Solarpanel) länger anhaltende Blackouts eignet.

Powerstations arbeiten (im Vergleich zu herkömmlichen Notstromaggregaten) nahezu geräuschlos, in Verbindung mit einem Solarpanel dank Sonnenenergie nahezu unbegrenzt, kostenlos und umweltfreundlich. Darüber hinaus sind mobil und einfach zu verwenden.

Eine Powerstation kann als ein wichtiger Baustein der Krisenvorsorge zuhause und ansonsten (v.a. in Kombination mit einem Solarpanel) auch als off-grid Versorgung bei Camping, Offroad-Trips zum Einsatz kommen.

Ratgeber des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe: 

https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Mediathek/Publikationen/Buergerinformationen/stromausfall-vorsorge-selbsthilfe.pdf?__blob=publicationFile&v=11