Schlafen & Biwak

Bereit für Dein nächstes großes oder kleines Abenteuer in der Natur?




Natur pur – im Biwak draußen sein

Unter freiem Himmel zu schlafen bzw. zu biwakieren ist ein besonderes Naturerlebnis. Das Schlafen im Biwak ist Natur und Wildnis - hautnah. Bei einem Biwak handelt es sich um eine Notunterkunft oder ein Lager im Freien, d.h. es geht um eine Übernachtung ohne festen Unterstand, Zelt etc. in der Natur. Um Dich dabei vor Kälte, Wind und Regen zu schützen und für Notfälle zu rüsten, haben wir die passenden Ausrüstungsgegenstände in unserem Sortiment.

Das richtige Equipment

Je weniger Ausrüstung, desto größer das Abenteuer. Es gibt jedoch einige “Must-Haves” wie v.a. ein hochwertiges Biwak-Zelt, mit dem Du in die Natur eintauchen kannst, welches Dich aber auch gleichzeitig vor extremen Wetter schützt. Des Weiteren empfehlen wir Dir eine Isomatte, wie z.B. unsere OnFire Falt-Isomatte bzw. für ein wenig mehr Komfort unsere aufblasbare Isomatte. Kombinierst Du beide Isomatten miteinander hast Du nicht nur ein bequemes Lager, sondern verbesserst gleichzeitig die Wärmeisolation.

...oder doch lieber mehr Komfort?

Wenn Du nicht so gern auf dem Boden schläfst, wie wäre es mit einer Hängematte, in der Du auch zwischendurch einfach mal chillen kannst? Unsere XXL OnFire Hängematte ist eine strapazierfähige Hängematte, für zwei Personen ausgelegt und lässt sich leicht und kompakt transportieren.

Legst Du für Dein Nachtlager auf einen höheren Schutz vor Regen Wert, dann ist ein Tarp ideal. Dabei handelt es sich um eine Schutzplane mit Ösen, die mit Schnüren und einfachen Stöcken (oder auch Wanderstöcken) über das Lager gespannt wird. Unser OnFire Multi-Purpose-Tarp hat außerdem eine besondere Form, sodass es sich perfekt über unsere OnFire Hängematte spannen lässt. Unverzichtbar für Dein Outdoor-Abenteuer ist auch ein Erste-Hilfe-Set, denn in der freien und wilden Natur kann es auch zu (kleineren) Unfällen kommen. Auch für ausreichend Verpflegung muss gesorgt sein. Verschiedene Utensilien für die Zubereitung und Transport von leckeren Mahlzeiten in der Outdoor-Küche findest Du in unserem Online Shop.

Kann‘s also los gehen?

Angesichts des Wildcampen-Verbots, welches allerorts in Deutschland herrscht, stehen Outdoor-Liebhaber ja immer wieder vor der Frage: Darf ich überhaupt ein Biwak aufstellen?

Die Antwort lautet jein. Biwakieren als Notunterkunft ist zulässig, allerdings kann ein geplantes Biwak mit Wildcamp(ier)en gleichgesetzt werden und ist in der Regel verboten. Bei der Suche nach einem ruhigen und geschützten Plätzchen, abseits der Zivilisation, solltest Du daher mit etwas Fingerspitzengefühl vorgehen. Eine völlig legale Alternative zum Campieren sind sogenannte Trekking-Plätze, die von Tourismusverbänden bzw. Naturparks deutschlandweit entlang schöner Wanderrouten angeboten werden.